Laserempfänger: 5 Dinge, die Du wissen solltest

Das Vermessen mit dem Laser ist sehr genau und einfach in der Handhabung. Allerdings gibt es schwierige Bedingungen, bei denen ein korrektes Ablesen erschwert wird. In solchen Fällen ist ein Laserempfänger zur Stelle, um Ihnen die Arbeit zu erleichtern. Was genau dieser macht und worauf Sie beim Kauf achten müssen, erklären wir jetzt.

Mann mit Warnweste und Bauhelm auf einer Baustelle mit Laserempfänger
Alles was Du über Lasermempfänger wissen solltest, erfährst Du in diesem Ratgeber | © Budimir Jevtic – stock.adobe.com

Was ist ein Laserempfänger?

Sein Synonym lautet „Laserdetektor“ und genau das stellt seine wichtigste Aufgabe dar. Laserstrahlen sind für das menschliche Auge nicht immer gut zu erkennen. Gerade bei Tageslicht oder einer staubigen Umgebung, wird das Ablesen des Lasermessgeräts zur Herausforderung.

Um dennoch präzise Ergebnisse zu erhalten, gibt es den Laserempfänger. Er registriert den gebündelten Lichtstrahl und ermöglicht so das genaue Ausrichten oder Anzeichnen auf der Baustelle. Ferner können Sie damit das Zuschneiden von Materialien vorbereiten oder geplante Bohrungen in gewünschten Abständen markieren.

Somit ist es nicht notwendig, immer wieder zum Lasermessgerät zu gehen. Auf dem Display wird hierbei nicht die Entfernung zur Lichtquelle angezeigt. Dafür aber, ob die Ausrichtung optimal ist oder nicht. Laserempfänger kommen in erster Linie bei den Profis zum Einsatz. Für Privat ist die Anschaffung aber durchaus sinnvoll, wenn die eben genannten Arbeiten sehr häufig bei Ihnen anfallen.

Bestseller für Laserempfänger

💡 Aktuelle Top 6 Amazon Bestseller „Laserempfänger“

AngebotBestseller Nr. 1 Bosch Professional Laserempfänger LR 7 (roter und grüner Strahl, 2 x AAA Batterien, Reichweite: 5-50 m, Schutztasche)
Bestseller Nr. 2 Huepar LR-6RG Laserdetektor für Puls-Kreuzlinienlaser, Digital Laserempfänger für Rote und Grüne Laserstrahlen bis zu 50-60m, 3-seitige LED-Anzeigen, Automatischer Abschalttimer, Inklusive Klemmhalter
Bestseller Nr. 3 Huepar LR-5RG Laserdetektor für Puls-Kreuzlinienlaser, für Rote und Grüne Laserstrahlen bis zu 50m, Beidseitig Beleuchtete LCD-Displays mit Genauigkeitseinstellungen, Automatischer Abschaltzeit
AngebotBestseller Nr. 4 Bosch Professional Laser Empfänger LR2 (Zubehör für Rotationslaser GRL 400 H, GRL 300 HV, im Karton)
AngebotBestseller Nr. 5 Bosch Professional L 1608M0070F Halterung für Laserempfänger
Bestseller Nr. 6 Firecore Laserempfänger FD20 Laserdetektor für Puls-Kreuzlinienlaser, Laser Receiver für Rote und Grüne Laserstrahlen, LED-Anzeigen, Automatischer Abschalttimer, mit Stangenklemme

Letzte Aktualisierung am 26.09.2020 / Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Werbung


Vorteile im Überblick

  • Hilft bei der korrekten Ausrichtung mit Laserstrahlen
  • Erleichtert verschiedene Arbeiten auf der Baustelle.
  • Funktioniert auch bei schwierigen Lichtverhältnissen.
  • Besitzt eine große Reichweite.
  • Handliches Format für die Arbeitstasche oder den Werkzeuggürtel.

Kaufberatung: 5 Dinge, die man beim Kauf eines Laserempfängers beachten sollte.

Wenn Sie einen Laserempfänger kaufen möchten, gilt es auf folgende vier Punkte zu achten. Somit trennen sich günstige Modelle von Geräten für den professionellen Bedarf.

Anwendungsbereich

Die meisten Geräte werden von Hand bedient und erfassen Linienlaser. Ebenso gibt es Laserempfänger für Rotationslaser bzw. Kreuzlinienlaser. Sie müssen also in der Lage sein, Lichtstrahlen zeitgleich aus mehreren Richtungen zu empfangen. Bei Kombi-Geräten können Sie mit Hilfe einer Taste zwischen den Lasertypen umschalten.

Tipp: Je vielseitiger die Empfangsmöglichkeiten, desto teurer der Empfänger. Kaufen Sie also nach dem realen Bedarf ein.

Reichweite

Bei einem Laserempfänger geben Hersteller stets eine minimale sowie maximale Reichweite an. Somit wissen Sie, in welcher Entfernung das Gerät seinen Dienst einwandfrei verrichtet. Sollten Sie diesen Wert unter- oder überschreiten, ist eine punktgenaue Messung nicht mehr möglich. Je nach Gerät, schaltet sich das Display aus oder der gemessene Wert verfälscht sich. Die meisten Laserempfänger arbeiten mit einer Reichweite zwischen 5 und 50 Metern.

Hinweis: Viele Hersteller raten zur Verwendung des Laserempfängers nur mit ihren hauseigenen Geräten. Mit anderen Marken kann es zu Messungenauigkeiten kommen. Für maximale Kompatibilität, sollten Sie sich an diesem Hinweis orientieren.

Ausstattung / Eigenschaften

Messgenauigkeit: Eine möglichst kleine Toleranz, um den Laser in exakter Position ermitteln zu können. Dieser Wert wird in Millimetern angegeben. Beispiel: +/- 1mm bis +/- 3mm.

Signale: Da es auf Baustellen gern laut zugeht, ist ein Signal bei korrekter Ausrichtung empfehlenswert. Je nach Ausstattung, ertönt ein deutlich hörbares Signal und/oder es leuchtet eine Lampe auf.

Farbspektrum: Achten Sie beim Kauf daraus, ob der Laserempfänger für rote und/oder grüne Lichtstrahlen ausgelegt ist. Rot gilt als handelsüblich, während grüne Laser besser bei hellem Licht zu sehen sind.

Wasserwaage: In dem handlichen Gerät können eine oder mehrere Wasserwaagen verbaut sein. Was das Ausrichten in verschiedenen Winkeln erleichtert, während zeitgleich der Laserstrahl aufgefangen wird.

Magnetisch: Einige Laserempfänger besitzen starke Magneten auf einer Seite. Dadurch können sie bei metallischen Körpern anhaften, ganz ohne extra Halterung oder Stativ.

IP-Schutzklasse: Auf Baustellen ist es staubig und nicht immer trocken. Der Laserempfänger sollte ausreichend dagegen geschützt sein. Aufschluss darüber geben die IP-Schutzklassen. Je höher die beiden Ziffern, desto widerstandsfähiger ist der kleine Helfer. Wobei die erste Zahl für den Schutz vor Fremdkörpern und die zweite Zahl für die Wasserresistenz steht.

Batterien / Akkus

Die Stromversorgung ist wichtiger Bestandteil und kann über Batterien oder Akkus erfolgen. Letztere sind umweltfreundlicher, da sie sich viele Male nutzen lassen. Bei Batterien gilt zu beachten, ob diese für den ersten Einsatz bereits beiliegen oder separat bestellt werden müssen. Wichtig ist in jedem Fall ein Vergleich der Stromstäre (mAh). Alternativ gibt der Verkäufer an, wie viele Messungen mit einer Ladung ungefähr möglich sind oder eine Betriebszeit in Stunden.

Wobei dies auch davon abhängig ist, ob der Laserempfänger nur einen Lichtstrahl oder mehrere verarbeiten muss.

Zubehör

Der Laserempfänger kann in einer Tasche mit Clip-Verschluss für den Gürtel ausgeliefert werden. Sollte es sich um ein Set mit Lasermessgerät handeln, gibt es statt der Tasche einen Koffer. Für den sicheren Transport bis zur Baustelle.

Um dort auch unter erschwerten Bedingungen arbeiten zu können, liefern viele Hersteller eine flexible Halterung mit. Diese lässt sich an Balken, Schienen und anderen Konstruktionen befestigen. In seltenen Fällen liegt auch ein kleines Stativ bei.

Sofern das Gerät über integrierte Akkus verfügt, darf das passende Ladegerät nicht fehlen.

Zusammenfassung

Fazit: Kleiner Helfer mit großer Wirkung

Unter normalen Umständen ist ein Laserstrahl meist gut zu erkennen. Nimmt die Helligkeit stark zu, wird es dagegen schwierig. Um stets ein perfektes Ergebnis zu erhalten, empfehlen wir den Kauf eines Laserempfängers. Dieser Detektor erkennt das gebündelte Licht in jeder Situation.

Mit Hilfe des richtigen Zubehörs, kann er leicht in allen Winkeln eingesetzt werden. Das Ausrichten und Anzeichnen zählt zu seinen wichtigsten Aufgaben. Er sorgt dafür, dass der Laser stets in optimaler Position erfasst wird und das über eine Distanz von mehreren Metern.

Sein kompaktes Design erlaubt dabei die einfache Mitnahme im Rucksack, der Arbeitstasche oder am Gürtel. Laserempfänger werden von Architekten, Ingenieuren, Maurern und anderen Handwerkern verwendet. Eben überall dort, wo ein absolut präzises Maß gewünscht ist.

FAQ: Beliebte Fragen zum Laserempfänger

Abschließend gehen wir noch auf die wichtigsten Fragen rund um den Laserdetektor ein.

Das auch als „Maschinenempfänger“ bezeichnete Hilfsmittel kommt direkt an den Löffel oder das Planierschild des Baggers. Dafür liefert der Hersteller robuste und flexible Halterungen mit. Am anderen Ende steht der Rotationslaser. Immer wenn dessen Lichtstrahl auf den Empfänger trifft, ertönt ein akustisches Signal bzw. ein optischer Hinweis ist erkennbar. Somit ist die korrekte Neigung beim Baggern stets leicht einzuhalten. Dank der erhöhten Genauigkeit, sparen Sie Arbeitszeit ein.
Laserempfänger sind für den professionellen Bereich gedacht. Bosch und Makita haben sich hier ganz vorn platziert. Es gibt aber auch günstige Alternativen weniger namhafter Hersteller. Inwieweit diese ebenso zuverlässig arbeiten, können Sie bestehenden Rezensionen im WWW entnehmen.
Schauen Sie beim nächsten Besuch im Baumarkt nach. In der Abteilung für Lasermessgeräte sollten auch Empfänger vorhanden sein. Falls nicht oder die Auswahl nicht ihren Vorstellungen entspricht, geht es weiter zum Fachhandel. Manche Baustoffhändler vertreiben sie in ihren Verkaufsräumen. Ebenso gibt es Vermessungsspezialisten, bei denen sie Laserempfänger kaufen oder ausleihen können.

Wissen Sie ganz genau, was Ihre Anforderungen sind, lohnt der Preisvergleich im Netz. Bei eBay und Amazon gibt es Laserdetektoren von allen bekannten Marken wie Bosch und Makita. Dort können Sie ggf. den günstigsten Preis finden.


Werbung